Kinderkommission gibt sich mit Stellungnahme aus dem Bundesjustizministerium zufrieden – Der gesamte Wortlaut


Die Kinderkommission des Deutschen Bundestages hat sich abschließend mit den im Offenen Brief vom 29.11.2011 geforderten Gesetzesänderungen befasst. Grundlage war dabei die Stellungnahme des parlamentarischen Staatssekretärs bei der Bundesjustizministerin Herrn Dr. Max Stadler (FDP). In der Stellungnahme heißt es unter anderem: „Die Lebenserfahrung spricht dafür, dass

Die Kuckucksmutter wird vom Staat geschützt indem dieser ihr Immunität zusichert

Hahaha, der Staat schützt mich! - © by Dorthe Landschulz - Ein Tag - Ein Tier

in vielen Fällen die Kinder des Ehemannes bzw. Anerkennenden auch seine leiblichen Kinder sind.“ Hier das gesamte Schreiben:

Advertisements

Über Marcus Spicker

Bio-Vater, sozialer Vater und Kuckucksvater, Allgäuer, Blogger http://www.kuckucksvater.wordpress.com Fußball, Politik, Bildung
Dieser Beitrag wurde unter - Recht, Deutschland, Diskussionen, Männerrechte abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Kinderkommission gibt sich mit Stellungnahme aus dem Bundesjustizministerium zufrieden – Der gesamte Wortlaut

  1. Pingback: Scheinvater schuldet trotz erwiesener Nichtvaterschaft Detroit 30.000 Dollar Kindesunterhalt – USA | kuckucksvater

  2. anonym schreibt:

    das problem bei den strafvorschriften dürfte der vorsatz sein. wenn die mutter einfach behauptet, nicht gewusst zu haben, dass der biologische vater der andere ist, sondern vielmehr gehofft zu haben, ihr eheman bzw. partner sei der wahre vater, dürfte sie – es sei denn, es gibt beweise, die das gegenteil belegen – aus dem schneider sein.

  3. Pingback: BGB – § 173 – Beischlaf zwischen Verwandten – deutsche Gesetze in Bezug auf Kuckuckskind und Scheinvaterschaft | kuckucksvater

  4. Sichart Maximilian schreibt:

    Diese Antwort offenbart ganz einfach den Zynismus derer die weder betroffen noch in irgendeiner Weise an Gerechtigkeit interessiert sind. Typisch für Juristen.

  5. Charles Wüthrich schreibt:

    Da haben sich wiedermal ein paar Pilatusjünger die Hände in Unschuld gewaschen und Ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Ein grosses Pfui. Dieses Schreiben ist nicht genetisch rein. Da wird den Vätern ein neues Kind untergeschoben.
    Da wurd der Wulff vom Wolf gebissen und die Logik ist der Gauck den Gauklern.

  6. Bernd Plechatsch schreibt:

    Ich habe noch von keinem Fall gehört, dass eine Mutter, die dem Scheinvater ein Kind unterschiebt, dafür bestraft wurde. Im Gegenteil !

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s