Wie kann ich herausfinden, ob mein Vater mein Vater ist? – Leserbrief von Martina Koch


In einem geöffneten Brief schlummerte ein Geheimnis.

Was kann ich machen?

Guten Abend lieber Ludger. Ich habe dein Profil über die Kuckuckskindergruppe gefunden und wollte dich in einer Sache um Rat fragen, die mir sehr am Herzen liegt. Vielleicht kannst du meinen Beitrag anonym in der Gruppe posten und manche könnten mir hilfreiche Antworten geben. Schon immer wurde angezweifelt, dass mein gesetzlicher Vater mein biologischer Vater ist, aufgrund der mangelnden Ähnlichkeit zwischen

mir und meinen leiblichen Geschwistern. Über meinen Vater weiß ich so gut wie nichts, denn beide trennten sich kurz nach meiner Geburt. Ich bin das dritte Kind. Wie kann ich anhand der wenigen Informationen herrausfinden, ob er wirklich mein Vater ist? Er hat braune Augen und Haare, wie ich auch. Da hört die Ähnlichkeit aber schon auf. Ich kann mehr über meine Geschwister erzählen. Beide neigen zu Fettleibigkeit, wie mein Vater und meine Mutter zum Teil. Ich bin immer dünn gewesen. Meine Geschwister sind beide Linkshänder, ich Rechts. Beide haben Blutgruppe A, wie unsere Mutter, ich habe Blutgruppe 0. Desweiteren steche ich zwischen allen meinen Geschwistern, auch die aus zweiter Ehe meines Vaters dadurch herraus, dass ich intelligenter und kreativer bin. Meine Mutter erzählt mir dazu nichts. Aber ich weiß von meinem Vater und meinem Stiefvater, dass meine Mutter damals mit mehreren Männern fremd gegangen ist. Er hat allerdings nie angezweifelt das ich sein Kind bin. Oft behauptet meine Mutter, ich sei durch eine Vergewaltigung seitens meines Vaters entstanden. Das bezweifele ich, da sie solche Haare auf den Zähnen hat, dass er danach mit Sicherheit nicht in der Lage gewesen wäre, noch Kinder zu zeugen. Ich weiß von meinen Geschwistern und aus Alpträumen, dass sie ihn damals oft geschlagen hat. Sie hat auch ihm gegenüber angedeutet, dass er nicht mein Vater sei, meinte aber der Geist von Ernest Hemmingway sei über sie gekommen. (Ja, die Frau hat einen Schaden) Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen.

Martina Koch ist ein Pseudonym. Hast Du einen Rat an Martina? Bitte kommentiere hier im Kblog.

Advertisements

Über Max Kuckucksvater

Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe fand, gründete ich dieses Blog. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder und Kuckucksväter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Zusätzlich klärt es die Öffentlichkeit über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug auf, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither entstanden sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern. Der Austausch mit ihnen half mir dabei, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter. https://www.facebook.com/max.kuckucksvater
Dieser Beitrag wurde unter Kuckuckskind, offene Briefe abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s