+++ACHTUNG, AUFRUF des MDR, Redaktion „Unter Uns“ !!!+++ Scheinvater als Talkgast gesucht


MDR -Unter Uns Geschichten aus dem Leben

MDR -Unter Uns
Geschichten aus dem Leben

+++ACHTUNG, AUFRUF des MDR, Redaktion „Unter Uns“ !!!+++

Heute erreichte uns dieser Aufruf einer Redakteurin der MDR Talkshow „Unter Uns“. Wäre toll, wenn sich jemand hier finden würde, der unsere Thematik dort vertreten möchte:

Werte Leser des Kuckucksvaterblogs,

für die Talk-Sendung „Unter Uns – Geschichten aus dem Leben“ sucht das MDR Fernsehen in Leipzig Betroffene zum Thema „Kuckuckskind“. Wir denken zunächst an den klassischen Scheinvater, der jahrelang ein Kind großgezogen hat, das biologisch nicht seins ist, sind aber auch offen für andere Beteiligte (Mütter, Kinder) und besonders ungewöhnliche Fälle.

Die Aufzeichnung der Sendung findet in Leipzig statt, meist an einem Freitag. Die Gäste erhalten ein Honorar, die Fahrtkosten sowie die Unterkunft im Hotel.

Mit freundlichen Grüßen,
Diana Feuerbach
MDR Fernsehen
Redaktion Talk

Update 03.03.2015: Es haben sich mittlerweile genug Betroffene gemeldet. Vielen Dank dafür!

Advertisements

Über Marcus Spicker

Bio-Vater, sozialer Vater und Kuckucksvater, Allgäuer, Blogger http://www.kuckucksvater.wordpress.com Fußball, Politik, Bildung
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Geschichten, Interview abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu +++ACHTUNG, AUFRUF des MDR, Redaktion „Unter Uns“ !!!+++ Scheinvater als Talkgast gesucht

  1. Pingback: Scheinvater für MDR-Talksendung gesucht | Gleichmaß e.V.

  2. Alfred Mignon schreibt:

    Wenn sich die Geschichten der Beiden gut unterscheiden und sich dazu nicht genug -Mütter und -Kinder anbieten, sind sicher auch zwei Scheinväter möglich. Probieren!

  3. Harald Kiesel schreibt:

    Yo, nix wie hin. Gehn wir zusammen?

    • Marcus Spicker schreibt:

      Leider wird wohl nur einer auflaufen dürfen. Aber man könnte sicher einen Bus voll Betroffener im Publikum unterbringen…

      • Elisabeth Hussedörfer schreibt:

        Wie schon an Herrn Diedrichs geschrieben:
        lese gerade die Antworten auf die WDR-Anfrage. Bin selbst Journalistin (siehe auch http://www.hussendoerfer.com) und recherchiere für einen Print-Bericht zum selben Thema. Würde mich freuen, wenn sich mögliche Gesprächspartner bei mir melden. Bei Bedarf kann ein solcher Magazin-Beitrag auch anonymisiert werden.
        Danke & Grüße,
        Elisabeth Hussendörfer

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s