König Richard III. – Kuckuckskinder im englischen Königshaus


Fotografie einer Replik von 1520

Richard III. von England hat Nachkommen, die nachweislich nicht seiner Linie entstammen. Mindestens ein Kuckuckskind gibt es unter seinen Nachfahren.

Im September 2012 wurden die Gebeine von König Richard III. von England (*2. Oktober 1452 – † 22. August 1485)  bei gezielten Grabungen auf einem Parkplatz in Leicester gefunden.

„… Nun zeigt eine neue Untersuchung, dass es sich bei den Knochen mit der Wahrscheinlichkeit von 99,9994 Prozent um den englischen König Richard III. handelt, wie Turi King von der Universität Leicester und ihre Kollegen im Fachmagazin „Nature Communications“ berichten. …“ (SPON)

Doch es ergaben sich noch weitere Erkenntnisse. Unter den Nachfahren des englischen Königs muss es mindestens ein Kuckuckskind gegeben haben, möglicherweise sogar mehrere. Anders formuliert: Einige seiner Nachfahren, sind nicht seine rechtmäßigen Nachfahren.

… Diese genetischen Ausrutscher könnten sich bis in die Dynastie der Tudors ziehen, zu denen auch die berühmte englische Königin Elizabeth I. gehörte, so King und ihre Kollegen. Das Recht auf den Thron basiere jedoch auf mehr als nur auf dem königlichen Blut, so Kevin Schurer von der University Leicester. … (SPON)

Das Ergebnis stellt damit u.a. die Rechtmäßigkeit der Thronnachfolge durch Queen Elisabeth I. in Frage und in der Folge auch sämtliche Thronnachfolgschaften, die aus ihrer Linie entstammten. Sicher ist, dass zumindestens ein Herrscher in der Vergangenheit zu Unrecht den Thron bestieg, denn das Erbrecht geht nur auf leibliche Verwandte über.

„… Dies bedeutet aber auf jeden Fall, das in mindestens einem Fall ein nicht legitimer Nachfahr den Thron bestiegen haben muss. …

… Für ihre Studie verglichen die Wissenschaftler DNA-Proben von Richard III. mit denen von noch lebenden Nachkommen aus der väterlichen Linie des Königs. Überraschenderweise fanden sie bei keinem der Nachkommen Übereinstimmungen mit Richards Y-Chromosom. Das bedeutet, dass im Laufe der Generationen mindestens ein oder auch mehrere Kinder den Königen untergeschoben worden waren. …

… Im Falle von Richard III. ist die Sache deshalb spannend, weil damit möglicherweise gleich mehrere englische Könige kein rein königliches Blut hatten. ….“(SPON)

Zitate im Kuckucksvaterblog

Zitatgeber unbekannt

Die Kuckuckskindfrage hat schon öfters das englische Königshaus heimgesucht. Bei Prinz Harri als auch bei Queen Mum gibt es Vermutungen, dass sie Kuckuckskinder seien und erst bei dem nun Jüngsten Nachkommen von Prinz  William und Prinzessin Kate, Prinz George, soll wohl ein Vaterschaftstest verlangt worden sein.

Wie heißt es doch so treffend: „Auf den Thronen unserer Fürsten- und Königshäuser sitzen die Kinder unserer Kutscher und Dienstboten.“ – von Unbekannt

Quellen:

 

Advertisements

Über Max Kuckucksvater

Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe fand, gründete ich dieses Blog. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder, Scheinväter, Väter und Kuckucksmütter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Zusätzlich klärt es die Öffentlichkeit über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug auf, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither entstanden sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern. Der Austausch mit ihnen half mir dabei, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter. https://www.facebook.com/max.kuckucksvater
Dieser Beitrag wurde unter England, Großbritannien, Kuckuckskind abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s