Dumm gelaufen – große Überraschung mit „Zwergen-Stripper“


Was für eine Jungesellinenabschiedsparty

Auch kleinwüchsige Stripper können schwängern – das war offensichtlich dieser Kuckucksmutter nicht ganz klar – Screenshot The LADbible

Kleinwüchsiger Stripper – One-Night-Stand – Jungesellinnenabschiedsparty / Spanien – Valencia – Es gibt Fälle der Kindesunterschiebung, bei denen ein Vaterschaftstest sich erübrigt.

So bei einer Frau in Valencia. Diese ging ihrem Mann in der Junggesellinnen-Abschiedsparty fremd. Doch in dem Fall kann ihr Mann sich glücklich in seinem Unglück schätzen, denn sie war dämlich genug, ihren Seitensprung mit einem kleinwüchsigen Stripper zu wagen. Von ihrem One-Night-Stand – so die Brautmutter – hätte kein Mensch gewußt, nicht einmal deren engste Freundinnen.

„Neither her closest female friends or her family knew she had had sex with the stripper. Once she had her son in her arms, she broke down and confessed what had happened. As you can imagine, no one that sleeps with a stripper on her hen night broadcasts it, or at least they try to take their secret to the grave.“ Mother of the bride, just as shocked as everyone else

Als die Kuckucksmutter ihr Neugeborenes in den Armen hielt. erschrak sie, denn es ist offensichtlich kleinwüchsig und so war sie zu einem Geständnis ihrer Treulosigkeit gezwungen. (Quelle: The LAD Bible)

Unbekannt ist, wie ihr Mann reagiert hat, ob er beabsichtigt, dennoch die gesetzliche Vaterschaft weiterzuführen etc. etc. Wundern würde es mich nicht, denn Männer sind häufig deutlich sozialer und verantwortungsbereiter, als die breite Öffentlichkeit ständig von den ‚Qualitätsmedien‘ vorgegaukelt bekommt. Klarer Verlierer ist – wie üblich – das Kuckuckskind, das durch seine optische Unterschiedlichkeit verstärkt zum Umhängeschild der Verwerflichkeit der Frau wurde. Das birgt die Gefahr, dass das Kind abgelehnt und als Sündenbock behandelt wird – auch und gerade durch die eigene Mutter.

Das sich diese Frau ausgerechnet einen Lover aussuchte, der unterschiedlicher nicht zu ihrem Mann hätte sein können, ist ungewöhnlich. Es gibt die These, dass Kuckucksmütter sich beim Seitensprung eher einen Liebhaber aussuchen, der ähnliche optische Merkmale aufweist, wie deren Partner.

Auch die BILD berichtete gestern über das Malheur in Spanien und merkte an: „Sich einen sogenannten „Zwergen-Stripper“ zu mieten, ist ein Trend in Spanien. Bei Erwachsenen bedeutet Kleinwuchs eine Körpergröße von unter 150 Zentimetern.

Advertisements

Über Max Kuckucksvater

Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe gefunden hatte, habe ich dieses Blog gegründet. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder und Kuckucksväter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Ein weiteres Ziel ist die Aufklärung der Gesellschaft über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither sind sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern entstanden. Der Austausch mit ihnen hat mir geholfen, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter. https://www.facebook.com/max.kuckucksvater
Dieser Beitrag wurde unter Kuckuckskind, Spanien abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Dumm gelaufen – große Überraschung mit „Zwergen-Stripper“

  1. netreaper schreibt:

    Eine Anregung:
    Du solltest im Beitrag nicht von „Zwergen“ reden. Das ist ein diskriminierender Ausdruck für Kleinwüchsige. Wenn, dann würde ich das Wort höchstens in Anführungszeichen verwenden.

    • Max Kuckucksvater schreibt:

      Danke für die Anregung netreaper, die ich gerne auch gleich angewendet habe. In der Tat kann der Begriff „Zwerg“ als diskriminierend wahrgenommen werden. Hierzu noch ein Gedankengang. Im Englischen gibt es den Begriff Dwarf (Zwerg) und Dwafism, was man wortwörtlich mit Zwergwüchsigkeit statt Kleinwüchsigkeit übersetzen würde. Das Wort Zwergwüchsig gibt es tatsächlich in unserer Sprache, wird aber immer mehr von den selbsternannten Sittenwächtern entfernt – so auch im Wikipedia-Artikel, in dem das Wort „zwergwüchsig“ einst enthalten war und nun entfernt wurde – selbst sprachhistorisch darf es dort nicht mehr existieren. So wird die Deutsche Sprache immer mehr unter dem Vorwand der politischen Korrektness verunstaltet und traditionelle Begriffe von heute auf morgen als stigmatisierend entfernt.

      Dazu ein kleines Video:

  2. AdlatusdesAdvocatus schreibt:

    Eine genetische Kleinwüchischkeit kurz nach der Geburt nur durch Augenschein diagnostiziert?
    Respekt. Aber, wenn´s Bild berichtet hat….

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s