Männerpartei fordert Maßnahmen gegen Vaterschaftsbetrug – Österreich


Screenshot

Pressemitteilung der Männerpartei Österreich – Screenshot

Die Männerpartei in Österreich fordert nun in einer Pressemitteilung den Vaterschaftstest ab Geburt.

Nur so können Identitätsdiebstahl, Identitätsbetrug, Kindesunterschiebung und die Schwarze Adoption verhindert werden.

In der Schweiz fordert „mannschafft“ und in Deutschland „MANNdat e.V.“ ebenfalls den obligatorischen Vaterschaftstest.

In der Bevölkerung spricht sich der überwiegende Teil für den Vaterschaftstest ab Geburt aus. Doch entgegen dem Willen der Bürger handelt die Politik weiterhin nach dem Diktat des feminstischen Lagers.

Spätestens seitdem bekannt ist, dass Alice Schwarzer Geld am Fiskus vorbei in der Schweiz hortete, ist nun endlich auch den sogenannten „Qualitäts“-Medien aufgefallen, dass die Feministinnen alles andere als sakrosankt sind. Wie auch, bei der Doppelmoral?

In den letzten Monaten haben immer mehr Medien die Kuckuckskindthematik aufgegriffen und sich aus der bequemen Gleichschaltung etwas herausgewagt. Wir dürfen also nun gespannt sein, ob und welche Medien von der Forderung der Männerpartei berichten werden.

Hier geht es zur Pressemitteilung der Männerpartei

Advertisements

Über Max Kuckucksvater

Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe gefunden hatte, habe ich dieses Blog gegründet. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder und Kuckucksväter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Ein weiteres Ziel ist die Aufklärung der Gesellschaft über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither sind sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern entstanden. Der Austausch mit ihnen hat mir geholfen, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter. https://www.facebook.com/max.kuckucksvater
Dieser Beitrag wurde unter - Recht, Österreich, Kuckuckskind, Männerrechte, Vaterschaftstest abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Männerpartei fordert Maßnahmen gegen Vaterschaftsbetrug – Österreich

  1. Pingback: Forderungen nach dem obligatorischen Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) werden lauter | kuckucksvater

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s