Prinz Harry will endlich Klarheit


Prinz Harry engagiert sich u.a. auch bei 'Walking with the wounded', einer Organisation für Kriegsversehrte. Foto: Walking With The Wounded http://www.flickr.com/people/52997260@N08

Prinz Harry engagiert sich u.a. auch bei ‚Walking with the wounded‘, einer Organisation für Kriegsversehrte. Foto: Walking With The Wounded http://www.flickr.com/people/52997260@N08

Es nimmt kein Ende! Erneuter Eklat im englischen Königshaus. Schon wieder wird der junge Prinz Harry mit dem Gerücht, dass Charles nicht sein Vater sein soll, konfrontiert. Aufs Neue sind die Spekulationen über die Ähnlichkeit zwischen Dianas Sohn Harry und James Hewitt ihrem damaligen Liebhaber, hochgekocht.

Ursache sollen diesmal Fotos im amerikanischen Globe-Magazin sein. Zusätzlich ist noch ein neuer Insider aufgetaucht, der angeblich zwei Monate vor Harrys Geburt mit Diana in Kontakt gewesen sein will.
Schon seit Jahren kursieren wilde Gerüchte, dass der Prinz aus einer Affäre von Lady Diana mit ihrem Reitlehrer James Hewitt entstanden sei. Immer wieder wurde über die identischen auffälligen roten Haare sowie das verschmitzte Lächeln der beiden Männer geschrieben.

Jetzt will der 29-jährige Prinz endlich Klarheit. (IN vom 29.03.2014). Er habe die Ungewissheit satt und fordere deshalb laut „Showbizspy“ einen Vaterschaftstest, um Licht ins Dunkel zu bekommen. Nur ein DNA-Test kann endgültig alle Zweifel aus dem Weg räumen und Harry verraten wo er herkommt.

Was aber ist dran an der Information? Laut einem Bericht der britischen Boulevardszeitung „Sun“, dass sich Prinz Charles nach nicht enden wollenden Spekulationen,  schon vor Jahren einem DNA-Test unterzogen hätte? Angeblich sah sich die britische Königsfamilie, nachdem Lady Diana 1995 ihre Seitensprünge, öffentlich in einem Fernsehinterview zugegeben hatte, gezwungen einen Vaterschaftstest durchzuführen. Dem kleinem 11-jährigem Harry habe man nur nicht verraten, wozu der Bluttest verwendet worden sei.
Inzwischen sind seit der Meldung drei Monate vergangen und seitdem sind keine neuen Meldungen mehr erschienen. War die Meldung doch nur eine Ente? Ist Harrys Forderung wahr und wenn ja, wurde der Vaterschaftstest inzwischen durchgeführt und mit welchem Ergebnis? Oder wurde damals wirklich ein Vaterschaftstest vorgenommen? – Und was, wenn dieser den Vaterschaftsausschluß von Prinz Charles zum Ergebnis hatte? Was hätte ein negatives Testergebnis zur Folge? Würde Prinz Harry seinen Titel verlieren, falls sich herausstellt, dass Charles nicht sein Vater ist?

==============================================================

Advertisements

Über Liane R. Anderson

Bin ich mit 44 Jahren noch einmal Tochter geworden? Ich wurde im Oktober 1967 geboren, bin verheiratet und habe zwei tolle Kinder. Mein gesetzlicher Vater war Alkoholiker und sehr gewalttätig. Schon früh übernahm ich die Verantwortung für meine Mutter und meinen Bruder und organisierte mit nur 13 Jahren, unsere Flucht aus dieser Hölle. Mit viel Ehrgeiz und Kampfgeist erschaffte ich mir ein schöneres Leben. Bis ein einziger Satz mir den Boden unter den Füßen wegriss und meine komplette Identität in Frage stellte.
Dieser Beitrag wurde unter England, Externe Artikel, Großbritannien, Kuckuckskind, Vaterschaftstest abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s