Heute ist Dein Geburtstag – Ein Brief an mein Kuckuckskind


Ein Grund zum Feiern

Jetzt bist Du schon 10 Jahre alt. – © Foto: Karen Barefoot http://www.sxc.hu/profile/foobean01

Lieber J.,

ich gratuliere Dir zu Deinem Geburtstag. Jetzt bist Du schon 10 Jahre alt.

Vieles habe ich Dir zu erzählen. Möchte mich erklären. Vor allem würde ich Dir gerne persönlich sagen, warum wir keinen Kontakt haben. Einmal die Wahrheit, ganz aus meiner Sicht. Doch das wird nicht gehen. Nicht ohne jemanden mit in die Verantwortung zu nehmen, die Dir Dein Leben geschenkt hat. Und das möchte ich Dir nicht antun.

Doch Du bist mir wichtig. Und es ist mir wichtig, Dir zu gratulieren. Dir alles Gute zu wünschen.

Ich sehe nur eine Möglichkeit, Dich zu kontaktieren und dabei den Patchwork-Familienfrieden und somit auch Deinen Frieden nicht zu stören – diesen Brief an Dich hier im Kuckucksvaterblog zu veröffentlichen. Wer weiß, vielleicht wirst Du ihn eines Tages finden oder er Dich.

Wenn dieses große Glück geschehen sollte, dann möchte ich, dass Du weißt, dass Du jederzeit willkommen bist. Ich werde Dir zu Deinen Fragen und zu Deinen Vorwürfen, die bestimmt da sein werden, Rede und Antwort stehen.

Das ist mein Geschenk an Dich.

Ich liebe Dich.

Advertisements

Über Max Kuckucksvater

Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe fand, gründete ich dieses Blog. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder, Scheinväter, Väter und Kuckucksmütter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Zusätzlich klärt es die Öffentlichkeit über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug auf, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither entstanden sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern. Der Austausch mit ihnen half mir dabei, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter. https://www.facebook.com/max.kuckucksvater
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Geschichten, Kuckuckskind, offene Briefe abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Heute ist Dein Geburtstag – Ein Brief an mein Kuckuckskind

  1. Pingback: Heute ist Dein Geburtstag – an mein Kuckuckskind | kuckucksvater

  2. Pingback: Was ich Dir schon immer sagen wollte. – Briefe aus der Kuckuckswelt – Neue Serie im Kblog | kuckucksvater

  3. Andrea schreibt:

    Wenn ich mir vorstelle dass diese Worte vielleicht nie ankommen, könnte ich heulen.
    Wie schön geschrieben, aber manchmal ist es schöner sich rechtzeitig im Leben zum Glück zu trauen, als dem Frieden aller Beteiligten zu liebe darauf zu verzichten. Denn das Leben fängt heute an und nicht übermorgen. Und ehe man es sich versieht, ist es schon vorbei…
    Wenn ich zurückdenke, dann waren gerade die unüberlegtesten und unvernünftigsten Dinge, die aus dem Bauch heraus zu stande gekommen sind, die schönsten, die echtesten und vor allem die, an die ich mich am liebsten zurückerinnere und damit die, die mein Leben wirklich lebenswert gemacht haben und die ich daher nie mehr missen möchte..
    Vielleicht traust Du Dich ja doch irgendwann. Höre einfach auf Dein Herz und nicht auf Deinen Verstand. Klar wer sich traut kann auch etwas verlieren, aber wer sich nicht traut hat auch nichts zu gewinnen.

    • Max Kuckucksvater schreibt:

      Danke Andrea,
      mein Bauchgefühl sagt mir, dass es derzeit besser ist, dass ich „lediglich“ bereitstehe.

      • Andrea schreibt:

        Gerne. Wann würdest Du es ihm denn sagen wollen ?
        Wenn er z.b. 18 ist oder nie, was sagt Dir da Dein Bauchgefühl aktuell ?

        Mal ein anderes Thema, könnten wir vielleicht eine Umfrage machen,
        ob und inwiefern die Aufdeckung der Scheinvaterschaft die emotionale Beziehung der Scheinväter zum Kuckuckskind über die Zeit beeinflusst hat ?
        Das würde mich wirklich sehr interessieren.

        • Max Kuckucksvater schreibt:

          Wenn er alt genug ist und das Bedürfnis nach einem Gespräch hat, dann wird er sich bei mir melden, sagt mir mein Gespür. Ebenso, dass wenn dem nicht so ist, er mit seiner Version von mir – welche auch immer es ist – leben darf. Ich fände es unfair ihm gegenüber, wenn ich mich auf einmal wieder in sein Leben einmische und zuvor bereit war, nicht mehr um den Umgang mit ihm zu kämpfen. Ich möchte nicht in sein Leben Unruhe bringen, ohne dass er selber dazu bereit ist. Denn es ist klar, dass wenn wir Kontakt haben sollten, werden für ihn im Rückblick einige Dinge klar werden und zwangsläufig sich Fragen in Richtung seiner Mutter ergeben, die ihr mit Sicherheit ungenehm sind und entsprechendes Konfliktpotenzial haben.

          Da sowohl mein Realname, als auch mein Pseudonym recht einzig ist, ist es sehr einfach, mit mir den Kontakt herzustellen.

  4. jemseneier schreibt:

    Wunderschön! Wünsch Euch alles gute für die Zukunft. Irgendwann…

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s