Woody Allen meldet sich zur Scheinvaterschaft


Prominente Kuckucksmutter

Mia Farrow sagt, dass der Vater ihres Sohnes Ronan möglicherweise Frank Sinatra ist und nicht Woody Allen. Foto Mia Farrow by Pierre Holtz for UNICEF | http://www.hdptcar.net – Foto Ronan Farrow by himself – Foto Woody Allen by David Shankbone – Fotomontage by Max Kuckucksvater

Kuckuckskind – Unterhaltserschleichung / sexueller Mißbrauch / Mia Farrow – Frank Sinatra – Woody Allen – Ronan Farrow – Dylan Farrow / Hollywood – New York Times – Im Oktober 2013 berichteten wir bereits darüber, dass Woody Allens Sohn Ronan Farrow (26) möglicherweise der leibliche Sohn von Frank Sinatra († 1998) ist. (Frank Sinatra leiblicher Vater von Woody Allens Sohn Ronan Farrow?).

Doch nun meldet sich Woody Allen in einem Brief an die „New York Times“ zu Wort. Dort widerspricht er dem Vorwurf, die gemeinsame Adoptivtochter Dylan Farrow (28) in deren Kindesalter sexuell

missbraucht zu haben. U.a. weist er in dem Brief auch darauf hin, dass er möglicherweise nicht der Vater von Ronan Farrow (26) sei, sondern Hollywood-Legende Frank Sinatra († 1998). Seiner Ex-Frau Mia Farrow (69) wirft er vor, unter Eid gelogen und für den angeblichen Sohn Unterhalt erschlichen zu haben.

Dass Kuckucksmütter ihre Kinder zur Erschleichung von Unterhalt missbrauchen und so zu Kuckuckskindern machen, ist eher die Regel als die Ausnahme und somit eine nicht abwegige Anschuldigung von Woody Allens Seite, sofern sich seine Nichtvaterschaft bestätigen sollte.

Es müsste sich nun nur noch um eine Frage der Zeit handeln bis endlich ein Vaterschaftstest beantragt und die Vaterschaftsfrage geklärt wird. Die Frage wird sein, von wem zuerst?

Advertisements

Über Max Kuckucksvater

Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe gefunden hatte, habe ich dieses Blog gegründet. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder und Kuckucksväter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Ein weiteres Ziel ist die Aufklärung der Gesellschaft über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither sind sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern entstanden. Der Austausch mit ihnen hat mir geholfen, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter. https://www.facebook.com/max.kuckucksvater
Dieser Beitrag wurde unter New York, USA, Vaterschaftstest abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s