Beschneidung entzweit Dänemark und Israel – the copenhagen post


Mein Körper gehört mir - Pro Kinderrechte

Ist das Verbot der Genitalverstümmelung bald in Dänemark in Sicht?

Dänemark könnte bald das erste Land der Welt sein, das die nicht-therapeutische Beschneidung von Jungen verbieten wird. Unterdessen bemüht sich Israel mit aller Macht zu blockieren, was in Europa als klarer Schritt in Richtung Kinderrechte wahrgenommen wird.

In zwei neuen Mitteilungen teilen Dänische Ärzte ihre ernsten Bedenken über die rituelle Beschneidung von Jungen mit. Der dänische Verband der

Hausärzte teilte im Dezember mit, dass die Beschneidung von minderjährigen Jungen ohne angemessene medizinische Indikation nichts weniger als Verstümmelung ist. Der Verband repräsentiert mit seinen 3.000 Mitgliedern zwei Drittel aller Hausärzte in Dänemark.

In einer gesonderten Erklärung erklärte die „Danish Medical Association“ anfang der Woche, dass die nichttherapeutische Beschneidung von männlichen Kindern warten sollte, bis der Junge oder junge Mann alt genug ist, um selbst dem Eingriff nach Aufklärung zustimmen zu können.

Moleskin - Kunst

Beschneidung bei Hunden verboten – bei Jungen erlaubt. © by Kathrin Jebsen-Marwedel http://www.flickr.com/photos/98657307@N00/

Die „Jyllands-Posten“ drängte in einem Leitartikel gestern die zweitgrößte nationale Zeitung Dänemarks die dänische Regierung, die rituelle Beschneidung von minderjährigen Jungen zu verbieten. Bei der Leserumfrage der BT – einer weiteren großen nationalen Zeitung – sprachen sich 87 Prozent von mehr als 26.000 Leserstimmen für ein solches Verbot aus.

Dieser Artikelausschnitt von Dr. Morten Frisch (The Copenhagen Post) ist im auf www.brightsblog.wordpress.com erschienen und von mir ins Deutsche übersetzt worden. Den gesamten Artikel findet ihr auf Englisch in „The Copenhagen Post

===================================================

Der Kuckucksvaterblog unterstützt die Aktion „Mein Körper gehört mir“ von www.pro-kinderrechte.de

Advertisements

Über Max Kuckucksvater

Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe fand, gründete ich dieses Blog. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder und Kuckucksväter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Zusätzlich klärt es die Öffentlichkeit über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug auf, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither entstanden sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern. Der Austausch mit ihnen half mir dabei, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter. https://www.facebook.com/max.kuckucksvater
Dieser Beitrag wurde unter - Recht abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Beschneidung entzweit Dänemark und Israel – the copenhagen post

  1. wollepelz schreibt:

    „Unterdessen bemüht sich Israel mit aller Macht zu blockieren, was in Europa als klarer Schritt in Richtung Kinderrechte wahrgenommen wird.“

    Dem ist ja leider nicht so. Zumindest ist das in Deutschland nicht der Fall – siehe auch den KiKa-Skandal von letztens.
    http://www.nuklearsprengkopf.de/2014/01/beschneidung-kika-schau-in-meine-welt-beschneidungsfest/

    Was ich jetzt aber super finde:
    Ich wusste gar nicht, dass wenigstens die Dänen auf einem korrekten Weg in Bezug auf Menschenrechte für Kinder sind. Vielen Dank für die Infos! Ich werde mich in dieser Richtung auf dem Laufenden halten!

    • Max Kuckucksvater schreibt:

      Wie deutschen Politiker die Kinderrechte auslegen ist das eine, das andere ist, dass sie – obwohl sie als Volksvertreter unsere Stimme wiedergeben sollten, eben genau das NICHT machen. Dazu kommt, dass entgegen des Rates des BVKJ, also dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, die Genitalverstümmelung bei Jungs weitergeht.
      Auch aus diesem Grund ist es wichtig, dass endlich alle Nebeneinkünfte von Abgeordneten transparent gemacht werden. Merkel, Friedrich und ihre Kollegen aus CDU, CSU und FDP haben das Nebeneinkünftetransparenzgesetz im Bundestag blockiert. Warum? Ein Schelm, der böses dabei denkt.

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s