Die kleine Prinzessin – Gedanken eines werdenden Vaters – Spiegelwelten Teil 10


Der Kleine Prinz ist weltweit berühmt

Der kleine Prinz auf dem Asteroiden – Brunnen im „Museum of The Little Prince“ in Hakone, Japan – © Foto under CC2.0 by Arnaud Malon, Paris, Frankreich

geplatzte Fruchtblase – Babyshower / Die kleine Prinzessin – Der kleine Prinz / Spiegelwelten – Serie – Alle Gäste sind gekommen. Sogar mein bester Freund, mit dem ich mich schon ungewöhnlich lange nicht mehr getroffen hatte. Du hältst Deinen kugelrunden Bauch geduldig jedem hin, der fragt, ob er ihn mal streicheln darf. Ich weiß, dass Du dieses Betatsche überhaupt nicht magst. Deine Mimik verrät eigentlich alles. Als Dein Schwager Dich fragt, ob er den Bauch auch sehen dürfe, dachte ich, dass Dein Pensum an Geduld gesprengt wäre. Doch statt dessen zeigst Du Deinen

bemalten Bauch. Alle lachen und staunen. Das was Du da draufgemalt hast, ist so wunderschön, dass es nun das alleinige Thema der Feier ist. Die kleine Prinzessin auf dem Asteroiden, im Stile von Antoine de Saint-Exupéry. Von nun an wird nur noch geglotzt und nicht mehr getätschelt.

Mit meinem besten Freund möchte ich mich nun etwas unterhalten, doch er ist voll bis Oberkante Unterkiefer und lallt nur noch vor sich hin, wie gut ich es doch habe, so eine tolle Frau an meiner Seite zu haben und er mich darum beneide. Noch ehe ich anbieten kann, ihm ein Taxi zu bestellen, höre ich Dich mich rufen. Deine Fruchtblase ist geplatzt und der Boden unter Dir nass und Du schaust mich ängstlich mit Deinen blauen Augen an.

OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

Fortsetzung Neues Leben, neues Glück? – Gedanken einer werdenden Mutter – Spiegelwelten

Hier geht es zum vorangegangen Teil von ihr: Happy Babyparty – Gedanken einer werdenden Mutter – Spiegelwelten

Und alle Teile im Überlick: hier klicken!

Logo der Kuckucksvaterblog-Serie Spiegelwelten

Spiegelwelten – Serie im Kuckucksvaterblog – Kuckucksmutter und Scheinvater berichten aus ihren jeweiligen Welten

Spiegelwelten ist eine fiktive Geschichts-Serie von Claudia Knieriem und Max Kuckucksvater. Das Paar dieser Geschichte wird – jeder für sich – aus der ganz eigenen Welt über die selben bzw. mit einander zusammenhängenden Momente erzählen und darin sich einander spiegeln.

Advertisements

Über Max Kuckucksvater

Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe fand, gründete ich dieses Blog. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder und Kuckucksväter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Zusätzlich klärt es die Öffentlichkeit über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug auf, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither entstanden sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern. Der Austausch mit ihnen half mir dabei, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter. https://www.facebook.com/max.kuckucksvater
Dieser Beitrag wurde unter Geschichten, Kuckuckskind abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s