Ich werde Vater! – Gedanken eines werdenden Vaters – Spiegelwelten Teil 4


Nachbildung eines menschlischen 9 Wochen alten Fötus im Größenvergleich mit einer Hand eines Erwachsenen

Embryo 9 Wochen nach der Zeugung im Größenvergleich mit einer Hand – © Foto: Bill Davenport, Kanada – http://lightnshadow.blogspot.com/

Versuche – Kinderwunsch – Glück / Spiegelwelten – Serie – So richtig glauben kann ich es immer noch nicht, dass ich endlich Vater werde. Du wirklich schwanger bist. Andererseits fällt mir ein Stein vom Herzen, den ich schon eine Weile mit mir herumtrage. Auf der Arbeit konnte ich meine Freude kaum verbergen, aber ich wollte es noch niemandem erzählen. Man hört immer wieder mal davon, dass eine

werdende Mutter ihr Kind verliert. Die ersten Wochen sind stets kritisch.

Wenn da was schief gehen und meine Liebste das Kind verlieren sollte, möchte ich, dass wir das keinem erzählen müssen. Ich kann mich noch daran erinnern, wie Deine beste Freundin ihr Kind in der 11. Schwangerschaftswoche verlor und nicht wusste, wie sie es ihrer Familie und ihren Freunden sagen sollte und sie sich auch noch dafür schämte. Warst damals auch ganz durch den Wind davon.

Bei aller Freude verstehe ich nicht, warum Du ausgerechnet jetzt andauernd Deine beste Freundin besuchst und so kratzbürstig bist, obwohl ich Dir doch selbst bei Deiner Morgenübelkeit helfe und Deine Haare halte, Tee mache und auch sonst jeden Wunsch von Deinen Augen ablese. Ich dachte die Launenhaftigkeit käme erst nach der Geburt, wenn die Mütter ihren Geburtsblues bekommen.

Dein zweiter Termin beim Gynäkologen ist morgen. Mal sehen, was er festgestellt hat. Wirst Du eine Risikoschwangerschaft haben? Besser, wenn ich jetzt nicht den Teufel an die Wand male.

OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

Fortsetzung Bin ich solch eine Schlampe? – Gedanken einer werdenden Mutter – Spiegelwelten

Hier geht es zum vorangegangen Teil von ihr: Gewissensbisse – Gedanken einer werdenden Mutter – Spiegelwelten

Und alle Teile im Überlick: hier klicken!

Logo der Kuckucksvaterblog-Serie Spiegelwelten

Spiegelwelten – Serie im Kuckucksvaterblog – Kuckucksmutter und Scheinvater berichten aus ihren jeweiligen Welten

Spiegelwelten ist eine fiktive Geschichts-Serie von Claudia Knieriem und Max Kuckucksvater. Das Paar dieser Geschichte wird – jeder für sich – aus der ganz eigenen Welt über die selben bzw. mit einander zusammenhängenden Momente erzählen und darin sich einander spiegeln.

Advertisements

Über Max Kuckucksvater

Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe fand, gründete ich dieses Blog. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder und Kuckucksväter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Zusätzlich klärt es die Öffentlichkeit über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug auf, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither entstanden sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern. Der Austausch mit ihnen half mir dabei, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter. https://www.facebook.com/max.kuckucksvater
Dieser Beitrag wurde unter Geschichten, Kuckuckskind abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ich werde Vater! – Gedanken eines werdenden Vaters – Spiegelwelten Teil 4

  1. merkaba4sbg schreibt:

    find ich eine ganz tolle idee!! macht ein Buch daraus!!
    halte euch in allem die Daumen!! (selbst geschiedener Vater und Wahl-Opa einer patchworkfamilie)
    wenn euer Kind dann durch das Schulsystem muss haltet zusammen! Vaterlose, „alleinerziehende“ kids habens da besonders schwer, (auch Mütter gegen das „System“…) wie ich das jetzt mitkriege. und informiert euch bitte in Sachen Impfungen … angeblich kann das Quecksilber in den Impfstoffen ADHS verursachen … das ist echt unlustig …

    • merkaba4sbg schreibt:

      war selbst auch in der Männerberatung und TS tätig.
      ich finde es toll dass ihr das macht. aber Partnerschaft ist mehr als Fotos machen und Tagebuch schreiben!!
      guckt euch unter youtubes die videos von marschall rosenberg an (gewaltfreie kommunikation)
      ggf. es gibt auch beratungsstunden für paare, nicht erst wenns um das Verhandeln eines scheidungsvergleichs geht … Und lies von John Gray: Männer sind anders, Frauen auch … echt humorvoll und hilfreich!!
      LG! amadeus

      vo

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s