Kuckuckskinder und Besatzungskinder – Französinnen auf der Suche nach ihren Vätern in Deutschland


Besatzungskinder auf der Suche nach ihren Wurzeln

Drei Besatzungskinder aus Paris suchen bzw. suchten ihre deutschen Väter. Screenshot von der Onlineseite der „Westfälische Nachrichten“

Kuckuckskind – Besatzungskind – Tabu / Frankreich – Paris / Westfälische Nachrichten – Claudia Kramer-Santel – Wer ist mein Vater? Diese Frage stellen sich drei Französinnen und suchen bzw. suchten in Deutschland ihre Väter. Besatzungskinder haben mit Kuckuckskindern einige Gemeinsamkeiten, nicht selten sind sie sogar Besatzungs- und Kuckuckskind zugleich. Sie kannten ihre Väter meist

nicht und die Wahrheit über ihre Herkunft war eine Schande und somit geheim zu halten. In Frankreich wurden nach dem zweiten Weltkrieg die Frauen, die eine Liebschaft mit einem Deutschen hatten, zumeist auch noch verfolgt und wenn nicht, dann zumindest gemeinsam mit ihrem Kind öffentlich geächtet.
Hier geht es zum Artikel von Claudia Kramer-Santel „Ich suche meinen deutschen Vater“

Advertisements

Über Max Kuckucksvater

Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe fand, gründete ich dieses Blog. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder, Scheinväter, Väter und Kuckucksmütter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Zusätzlich klärt es die Öffentlichkeit über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug auf, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither entstanden sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern. Der Austausch mit ihnen half mir dabei, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter. https://www.facebook.com/max.kuckucksvater
Dieser Beitrag wurde unter Externe Artikel, Frankreich abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kuckuckskinder und Besatzungskinder – Französinnen auf der Suche nach ihren Vätern in Deutschland

  1. Christine schreibt:

    Zu diesem Thema gibt es ein sehr gutes Buch von Jean-Oaul Picaper/Ludwig Norz:
    Die Kinder der Schande – Das tragische Schicksal deutscher Besatzungskinder
    http://www.amazon.de/Die-Kinder-Schande-Jean-Paul-Picaper/dp/3492046975/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1359293162&sr=8-1

    Das lesen des Buches hat mich damals traurig und wütend zugleich gemacht.

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s