Familienministerium lässt Väter auch weiter ins offene Messer laufen


Die neue Rubrik „Vater werden“ innerhalb des Familienwegweisers des Bundesfamilienministeriums geht in blumigen Worten auf viele Aspekte der Vaterschaft ein, gibt Tipps zu Elternzeit und Sorgerecht und ist grundsätzlich zu begrüßen, lässt aber

den Hinweis auf § 1592 BGB und seine Folgen vermissen. Echte Aufklärung sieht anders aus. Der Tatsache, dass jeder fünfte bis zehnte Vater in der Vaterschaftsfrage betrogen wird, wird hier nicht Rechnung getragen. Diese Problematik wird weiter ignoriert und totgeschwiegen. Passt ja auch nicht in die heile Welt der Familienpolitik. Der Kuckucksvater-Blog arbeitet derzeit an einem Flyer, der Männern in den Standesämtern (bei der Anmeldung zur Eheschließung) bzw. Jugendämtern (bei Vaterschaftsanerkennungen) ausgehändigt werden kann und der vor den Fallstricken warnt, die der Gesetzgeber aufgespannt hat…

Advertisements

Über Marcus Spicker

Bio-Vater, sozialer Vater und Kuckucksvater, Allgäuer, Blogger http://www.kuckucksvater.wordpress.com Fußball, Politik, Bildung
Dieser Beitrag wurde unter - Recht, Deutschland, Kuckuckskind, Männerrechte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Familienministerium lässt Väter auch weiter ins offene Messer laufen

  1. Max schreibt:

    Sie sind echt nicht gut aufgeklärt.
    Es gibt einen Paragraphen, der dem Kuckucksvater hilft. Dieser Paragraph ist aber so unterirdisch, gehört eigentlich nur in totalitäre Regime, dass ich den hier nicht erwähne

  2. Reinhard Kochendörfer schreibt:

    Danke herr mühlbauer, dass Sie auch die Großeltern einbeziehen. Früher haben diese bei der Erziehung bzw. „Umsorgung“ eine wesentliche Rolle innegehabt. War nicht so schlecht, oder? Die psychologische Auswirkung auf die Großeltern sollte auch in Betracht gezogen werden!

  3. Günter Mühlbauer schreibt:

    MANN darf nur VATER sein, wenn es der Mutter RECHT ist. Ansonsten wachsen die Kinder „Vater Seelen alleine“ auf. Daß Kinder zu einer gesunden Entwicklung beide Elternteile & Großeltern brauchen, interessiert die wenigsten der Beteiligten von der Trennungs- & Scheidungsindustrie.

    Wachen wir auf, und geben unseren KINDER ihr RECHT auf den VATER & GROßELTERN

    Für die TRENNUNGSELTERN-Initiative
    Günter Mühlbauer ALEMAN

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s