Mutter Macht – erschienen in der ZEIT – von Ralf Bönt


Dieser Artikel in der ZEIT von Ralf Bönt ist für unsere Pressewelt ein ungewöhnlicher und zugleich mutiger Schritt. Nicht, weil dort irgendwelche gewagten Thesen aufgestellt werden, nein genau weil das Gegenteil, durch seine sachliche und analytische Beschreibung der Diskriminierung der Väter, der Fall ist. Somit ist zu erwarten, dass sich die ZEIT nun auf Angriffe von Radikalfeministinnen gefasst machen muss.

Unser Prädikat: Empfehlenswert, lesenswert!

….
De Gouge hatte auch das Recht auf Bekanntgabe einer Vaterschaft gefordert, aber Paragraf 340 des Code Civil verbot dann das Erforschen einer solchen. Vater war per Gesetz immer der Ehemann der Mutter, während es im Zweifel eben keinen Vater gab. Mit dem Paragrafen 314 war das Feststellen einer Mutterschaft dagegen explizit zugelassen. Das bürgerliche Gesetzbuch des Deutschen Reiches bestimmte gar, dass ein uneheliches Kind und sein Vater nicht verwandt waren. Das kommt den heutigen Vätern ohne Sorgerecht sehr bekannt vor: In der Beziehung zwischen Eltern und Kind ist nie etwas anderes gewesen als Matriarchat. Spiegelbildlich zu materieller und politischer Gleichberechtigung der Frauen müssen Männer jetzt endlich die volle familiäre Rehabilitation einfordern. Das Instrument ist der Vaterschaftstest.

http://www.zeit.de/2012/13/Vaeter

Advertisements

Über Wolfgang Wenger (Odin)

Dipl. Sozialpädagoge, Gestalttherapeut (DVG), Hypnose-coach Forum: linker-maskulismus.blogspot.de
Zitat | Dieser Beitrag wurde unter - Recht, Externe Artikel, Kuckuckskind, Männerrechte, Vaterschaftstest abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s