Kuckuckskinder: Behörde prüft Abstammung aller vier Geschwister – Österreich


Österreich / Steyr / Laussa – Für den Familienurlaub kellnerte ein Schichtarbeiter bei Zeltfesten und fuhr auch am Sonntag in die Firma. Nach Vaterschaftstests weiß er, dass keines der vier Kinder von ihm stammt. Gestern begann am Bezirksgericht Weyer ein Zivilprozess gegen einen Nebenbuhler. Den ganzen Artikel finden Sie in der nachrichten.at

Advertisements

Über Wolfgang Wenger (Odin)

Dipl. Sozialpädagoge, Gestalttherapeut (DVG), Hypnose-coach Forum: linker-maskulismus.blogspot.de
Dieser Beitrag wurde unter Österreich, Externe Artikel, Kuckuckskind, Vaterschaftstest abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Kuckuckskinder: Behörde prüft Abstammung aller vier Geschwister – Österreich

  1. charlotte schreibt:

    @ emma du meine güte das klingt was ganz grauenhaft armes mädchen was du mitmachen musst auch :(( mein herz weint mit dir aber ich weiss du schaffst alles wo du bist ist vorne und da sind die gewinner 🙂 drück dich

  2. charlotte schreibt:

    alle frauen die versuchen oder versucht haben oder nur den plan fassen und alle ihre mitwisser helfer und helferinen vertuscher(inen) schweiger(inen) einem Mann ein Kind unterzuschieben aus welchen gründen auch immer gehören strafrechtlich verfolgt !!!! angeklagt und zur Rechenschaft gezogen !!!!! . ich bin keine männerhasserin oder frauenhasserin ich will das es nicht um einen sogenannten geschlechterkampf geht – das wär der falsche weg… auch im sinne der kinder….
    ich bin eine Frau und schäme mich für manche meiner Geschlechtsgenossinen !!! das muss ich leider leider wirklich so sagen… also bitte keinen Geschlechterkampf sonder für die Geschädigten kämpfen wir….
    Wir hier sind nur der Beginn !!!!

  3. Emma's Schatz schreibt:

    Mein biol.Erzeuger hat der Welt etwas hinterlassen…GEHT NICHT SO GRAUSAM MIT DEN KINDERN UND MENSCHEN DIESER WELT UM!

    Seit 15 Jahren werde ich von Menschen angesprochen die“merkwürdige“Dinge taten…nun weiß ich warum!Er hat darüber gesprochen was damals geschah und versuchte im Namen der versteckten Kinder mich zu „erwecken“…aus diesem Albtraum,für jedes Kind auf dieser Welt!

    UNSERE DNA WIRD ÜBEREINSTIMMEN

    • charlotte schreibt:

      liebe emma ich wünsch es dir von ganzem herzen drück dich

      • Emma's Schatz schreibt:

        @Charlotte Ich Drück Dich noch doller ;D
        Trotz telef.Bestätigung nicht mein Vater zu sein,verweigert der hier beurkundene Vater bis Heute einen DNA-Test ,Eidesstattliche Erklärung usw.An widerlichen Verbalitäten in Punkto“wie zahl ich es dem biol.Mann des Kindes heim“mangelte es den Vertuschern nicht…er gibt mich freiwillig nicht frei!Diese Menschen trafen sich einzig zum Zwecke des Vertuschens und verstecken eines Kindes um dem biol.Vater eins auszuwischen,weil er ein schwangeres Mädel im Stich ließ!Ich kann nachweisen das meine angebl.Eltern nie zusammen wohnten…HHAALLOOO
        Auch biol.Väterlicherseits Familientechnisch wird mit allen Mitteln gekämpft damit alles unendeckt bleibt…DER SCHNÖDE MAMMON ICH WEISS BESCHEID^^
        Mit sozial hat all das nix zu tun…aber Werbung machen mit den Namen des Biol.Erzeugers „in Sachen Kinder“!Wer das auch immer anleierte wußte ganz genau Bescheid über meine Existenz!

        Wäre ich ein biol.Papa der Fehlverhalten später einsah hätte ich mich persönlich vorgestellt dem Kind oder späteren Erwachsenen…egal was dann passiert wäre!

        Es wurde ganz offensichtlich ein ungeborenes Kind entführt und versteckt…wie lange will „die Rote wissende Erde“noch schweigen?Wieviele Kinder soll es noch treffen?

        Bekannt ist mein Name für Aufrichtigkeit,Ehrlichkeit und Hilfsbedürfnis aber auch von unglaublicher Kraft Dinge zu regeln!
        -IN MEINEM NAMEN WERDEN KEINE KINDER/MENSCHEN MISSHANDELT-
        Die gepuderten Eier in der Vip-Lounge Biol.Väterlicherseits können sich auf das schlimmste Einstellen…soziales Angagement“in Sachen „vernachlässigte Kinder“!
        ICH FREU MICH AUCH SCHON -.-

  4. charlotte schreibt:

    max:) besser und treffender kann man es nicht sagen als du du hast meine volle zustimmung danke dir

  5. charlotte schreibt:

    ich stelle mich voll und ganz hinter die meinung von emma kuckucksvater peterpan.. es ist einfach kriminell was da passiert betrug in reinster art und weise und die öffentlichkeit schaut zu jeder kennt in seinem umfeld frauen die das auf mehr oder weniger eindeutige weise praktizieren.. da vergisst man halt mal die pille wird schon nix sein und sagt es dem partner nicht , wozu auch und wenn ich schwanger werden na halb so schlimm wir werden sowieso heiraten.. wenn ich in meinem freundeskreis schauen .. hmm gibt es vielleicht 2 frauen die nicht schwanger waren als sie geheiratet haben…. aber jeder nimmt das hin.. keiner sagt was.. und wenn man was sagt ist man frustierte schachtel die ja nur neidig ist weil sie keinen abkriegt oder so…. ja zum teufel besteht das grosse ziel des lebens nur darin einen partner zu finden kinder zu bekommen??? ja ist schön wunderbar aber nur !!!! wenn beide!!! sich bewusst dazu entscheiden… und nicht herein gelegt werden….
    und das alte thema männer hasserin frauen hasser ich kann es nicht mehr hören.. genausowenig wie das wort frauenpolitik heeeeeeeeeeeeeeeeee sind wir sooo eigen das wir eigenen politik brauchen???
    ja es ist richtig frauen werden immer geschützt aber allein das wort frauenpolitik grusel.. machen wir doch menschenpolitik….
    und warum kann man nicht ein gesetzt schaffen das männer vor diese grausamen wesen schützt?? warum kann ein mann nicht sagen nein ich wollte nie ein kind?? diese frau hat das allein entschieden… jetzt kann man ihm vorwerfen was sicher auch kommen wird na dann muss er sich doch auch um die verhütung kümmern… aber wie denn wenn seinen partnerin ihm versichert ich nehm die pille oder sonstwas alles ok?? er verlässt sich drauf ist doch ok eine basis jeder beziehung ist doch vertrauen und ich nehm doch nicht wirklich an das mein partner mich sooo hintergehen wird oder bin ich da zu blauäugig??? dann pfeiff ich aber auf jede partnerschaft….
    meine meinung das grösste fehlurteil in letzter zeit war die becker gschichte mit dem samenraub also offensichtlicher kann man doch gar nicht mehr zeigen was man will… samenraub um mich danach selbst zu befruchten um meine zukunft anzusichern der deppp muss zahlen sonst verteufelt ihn die sogenannte ehrenwerte gesellschaft noch viel mehr ??
    ja er hat fehler gemacht ohnen frage…. aber sie hat es nur absoluter kaltschnäuzigkeit und berechnung getan.. und dafür wird sie noch belohnt mit leben im luxus genau das was sie wollte..
    und wieviele sind noch soo drauf ich will es glaub ich gar nicht wissen..
    ich denk ich bin auch so ein fall meine mutter wollte auch die absicherung für ihr zukünftiges leben… tja ist dann leider doch nicht soo aufgegangen wie sie sich das vorgestellte hat
    ALLE FRAUEN DIE DIESEN PLAN FASSEN GEHÖREN EINGESPERRT : ICH SAGE BEWUSST NICHT MÜTTER mutter ist liebevoll zärtlich will mich um meiner selbst willen nicht weil sie durch meinen erzeuger chance auf besseres leben hat…..
    aber ob wir das wirklich eines tages schaffen die gesellschaft dorthin zu ändern.. ich glaub es nicht
    das bild des bösen mannes des verführers ist zu verbreitet und auch mir wurde schon gesagt ich sei frauenhasserin obwohl ich selbst einen bin.. aber ehrlich gesagt ist es mir egal… manchmal schäm ich mich für meinen geschlechtsgenossinen
    und auch meine absolute hochachtung vor männern wie kuckucksvater etc etc die hier dazu stehen was passiert ist und darüber reden..
    und es sollte wirklich was geschehen zum schutz von kindern wie mich die yelka die emma und tausend andern…..

    • Emma's Schatz schreibt:


      Charlottchen in meinem Fall waren auch die Ehemänner meiner Mutter wissend…es redet sich jeder von Ihnen seine Taten schön.
      Ich persönlich gehe davon aus das eben nicht nur die Mutter am Anfang Dinge vertuscht oder versteckt/unterschiebt…es gibt immer Mitwisser die den Damen zuraten…weil Jene an diesen Umständen evt.verdienen!Es kann also die Oma sein die gepflegt werden möchte von Ihrer Tochter und diese rät ganz klar ,suche sofort neuen Partner zwecks Heirat,sonst bekommt die Schwangere keinen mehr ab mit einem unehelichen Kind.Oder wie in meinem Fall der erste Gatte der die Schwangere ehelichte,dieser bezahlte sogar die Hochzeit…um sich mit Genen und Ehrenrettung aufzuwerten!Meinem biol.Erzeuger wurde sein Kind entzogen auf diese Weise…und irgendwie hatten wohl beide damals „vergessen zu verhüten“…na ja wenn man sich schon seit dem Jugendalter kennt,kann ja nix schief gehen dachten sich Zwei!-PUSTEKUCHEN-
      Es können eben auch die neuen Partner der Eltern sein, die das Kind zum Kuckuck stempelten…ist doch praktisch in Erbangelegenheiten oder eben in Unterhaltsregelungen!Man spart ja soviel Geld…hach das Lebe ist schön und keiner weiß das ich Rumpelstilzchen heiß^^

      Ich war in meinem Leben noch nie so sauer…ich habe so viel gefunden das die Partner meiner Mutter wohl Tomaten auf den Augen hatten!
      Ich verstehe eben nicht warum niemand von den Wissenden meiner Mutter psychologische Hilfe zukommen ließ…mit der Wahrheit und was damals geschah wäre Ihr Leben sehr viel leichter gewesen und ganz klar auch für mich und für meinen biol.Erzeuger!
      ZWEI MENSCHEN SIND SEHR FRÜH VON UNS GEGANGEN,WEIL SIE EINE SCHULD TRUGEN DEM KIND GEGENÜBER!DIE MITWISSER GEBEN DIE SCHULD DEM KIND DABEI SIND SIE ES ,DIE AN DIESEN UMSTÄNDEN VERDIENTEN…
      -Ich mache genau Jene dafür Verantwortlich-

      • charlotte schreibt:

        oh mein gott das auch noch dazu du hast absolut recht alles ist möglich es gibt verschiedenste möglichkeite lg emma

  6. Emma's Schatz schreibt:

    @Max Kuckucksvater

    Ja Du hast mit allem Recht…und hast mein ganzes Herz ;D

    Es ist absolut richtig was Du schreibst…ich bin auch sehr froh das es Euch gibt,trotz der Umstände das es uns überhaupt alle gibt!

    -@Männers…DANKE FÜR EUREN MUT und Eure Aufrichtigkeit-

    • charlotte schreibt:

      emma bin bei dir mit ganzem herzen und mit deinen wünschen ich will das auch und ich bin auch froh das es euch gibt trotz der umstände unter denen wir zusammen gefunden haben….
      und ich schliesse mich deinen wünschen und deinen dank an die männer an….möcht sie alle persönlich umarmen und mich bei ihnen bedanken

  7. PeterPan schreibt:

    Darum geht es doch Charlotte. Es geht auch um die Kinder. Wenn ein Kuckucksväter dann noch erlebt, wie die Frau von diesem Betrug noch unterstützt wird, wird nur noch mehr Holz ins Feuer gelegt. Ein Wunder: Der Mann ist ein Mensch mit Gefühlen. Er muss seelisch noch mehr abarbeiten, was sich so oder so auf die Kinder ablegen wird. Wie auch immer! – Frauen sehen das als ihr Recht an die Kinder und Männer so zu verarschen. Und genauso wie oben mit den Männern geht es den Kinder auch nicht anders. Sofern das als Betrug auch richtig geahndet wird und die Frau die notwendigen Konsequenzen erleben muss, überlegt sie sich zweimal, ihre familiären Personen so zu verarschen. Es muss ein Riegel her, der zwar das nie ganz stoppen, aber als Abschreckung minimalisieren wird!

    • charlotte schreibt:

      find ich gut sehr gut sogar dein vorschlag und es liegt und lag mir fern den schmerz und den kummer dieser tapferen männer abzuwerten… ich achte sie hoch

  8. charlotte schreibt:

    also emma das es solchen foren gibt wo noch dazu tipps gegeben werden.. find ich gehört strafrechtlich verfolgt !!!!! das ist ja unglaublich !!!! um gottewillen wo leben wir den????????????? und für diese weiblichen lebewesen gibt es kein wort das ist einfach unfassbar…….

    • Emma's Schatz schreibt:

      „Bernd das Brot“ ist solch ein Übergangsmenschmensch …wehe Dir Sichel Maxi ich lese noch mal Beleidigungen gegen meinen offensichtlichen Ursprung!Mein Steckenpferd ist das ich mich manchmal um vernachlässigte Jungen Menschen im Netz kümmere…die Usersprache Dieser, beherrsche ich aus dem FF!Und viele dieser jungen Menschen kommen aus Familien die „irgendwie“ Ihre Kinder vernachlässigten .Das man sauer ist kann ich noch verstehen aber“Menschend verachtend“eben nicht…und schon gar nicht gegenüber Kinder!

      Ich finde es eine wirklich SINNVOLLE SACHE was Odin vorgeschlagen hat…einen Verein zu gründen!AUFKLÄRUNG ist das WICHTIGSTE…damit auch Menschen wie Bernd evt.geholfen werden kann!Wir wissen nicht was er erlebt hat,das er mit solch einer Wut spricht…das ist keine Entschuldigung für die Wortwahl „Brut“!
      Nochmal son Ding hier im Net Bernie(obwohl Du Recht hast mit kriminell)und ich vergesse wo ich bin^^…also halt Dei Ohren steif!

      • Max Kuckucksvater schreibt:

        Hi Emma, die Formulierung Brut war von Maximilian und nicht von Bernd. Ich gehe mal zu Gunsten von Maximilian davon aus, das seine Formulierung eher auf die Art und Weise und der Einstellung einer Kuckucksmutter abzielt. Nämlich, dass das Kind für sie selbst nur etwas ist, was da kommt. Da ist kein Mitgefühl fürs Kind, keine Verantwortung und erst recht kein Respekt dem Kind und allen anderen Betroffenen gegenüber. Dennoch ist dieser Begriff unpassend, denn es bezeichnet letztendlich ja das Kind. So wie es auch mit der Bezeichnung Kuckuckskind ist. Es sind Stigmata. Das Kind ist das Kuckuckskind, der Papa der Kuckucksvater und der biologische Vater ein notgeiler Bock. Doch die Person, die einer Bezeichnung bedarf, die nennt man weiterhin Mutter. Mutter hingegen bedeutet für mich Liebe, Geborgenheit, Vertrauen und Hingabe. Hingegen steht die Kuckucksmutter für Egozentrik, Kaltblütigkeit, Missachtung, Empathielosigkeit und Verrat.

        Das die Kuckucksmutter, das Kind einem Mann nur deswegen unterschiebe, damit es am besten versorgt ist, ist ein Ammenmärchen. Verständlich, denn wer mag schon glauben, das eine Mutter etwas böses mit ihrem eigenen Kind im Schilde führt? Dieses Ammenmärchen blendet die wahren Entscheidungsgrundlagen und Handlungen dieser kriminellen Frauen aus. Es geht ihnen schlichtweg nur um eigene Belange, Wünsche und Träume, gleichgültig zu welchem Preis für andere. Mit viel Glück, wird das Kind von der Kuckucksmutter wenigsten an zweiter Stelle gesehen. Doch leider ist meist auch dem nicht so.

        Frauen werden in unserer Gesellschaft meist nur als Opfer und Männer als Täter wahrgenommen. Anders herum fällt uns allen – das schließt mich mit ein – es schwer, dies zu sehen. Ganz besonders schwer, wenn es zudem auch noch eine Mutter ist. Gut erkennbar ist es an Dingen, wie „Bundesministerium für Familie, Frauen, Kinder und Rentner“ Dort sind wir Männer nicht erwähnt. Oder z.B. die Aktion „gegen Gewalt gegen Mütter und Kinder“, die den Mann gleich zum Täter abstempelt. Kein Mann mag sich vorstellen, die eigene Frau wegen Gewalt anzuzeigen, dennoch gibt es diese Frauen, die gewalttätig sind. Weil sich genau in dieser Thematik sich Frau Monika Ebeling in Gosslar in ihrer Funktion als Gleichstellungsbeauftragte eingesetzt hatte, verlor sie ihren Job. Getreu dem Motto, „Was nicht sein darf, kann nicht sein.“. Am Rande sei auch zu erwähnen, dass es in ganz Deutschland nur einen einzigen Mann in der Funktion als Gleichstellungsbeauftragten gibt.

        Ich bin so froh darüber, dass Yelka – eine Frau – hier mit uns zusammen blogt und das Frauen wie Du sich hier beteiligen. Es entschärft die Geschlechterfrage. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an Yelka, Dich und allen anderen für Eure Unterstützung. Denn dem Kuckucksvater wird sehr schnell – da er sich gegen eine Frau erhebt – Frauenhass vorgeworfen. Dem ist nicht so. Nur sei es doch zu verstehen, dass er die Entscheidungen und das Handeln der Kuckucksmutter und den Schutz, den diese auch noch vom Staat und unserer Gesellschaft genießt, ablehnt. Insbesondere ist es doch dann zu verstehen, wenn man sieht, welches Leid diese Frauen anderen Menschen zufügen. Wir brauchen Mitgefühl für unsere Situation. Dann werden wir auch verstanden werden. Dann wird man auch beginnen, das Unrecht und Leid, welches uns Kuckucksvätern und Kuckuckskindern angetan wird, nicht mehr länger hinzunehmen oder gar zu verteidigen.

      • charlotte schreibt:

        🙂 emma

  9. charlotte schreibt:

    lieber odin das stimme ich dir voll zu die gibt es leider aus welchen gründen auch immer legen sie ihre partner herein.. ich find das sooo was von gemein niederträchtig ich kann es gar nicht beschreiben….. diesen “ müttern“ gehört das handwerk gelegt mit allen mittel die zur Verfügung stehen… da bin ich voll bei dir…..

  10. Olliver schreibt:

    [i]….Zivilprozess [b]gegen einen Nebenbuhler.[/b][/i]…
    …den du erst mal finden musst.

    An diesem rechtlichen Konstrukt erkennt man wieder, dass die einzige Betrügerin – die Mutter – nicht haftbar gemacht wird!

    Frauenbevorzugung, wie immer!

    • Emma's Schatz schreibt:

      Nee Olli…mit Frauen bevorzugt hat das nix zu tun!

      Es ist der Staat der Gesetze nicht ändert,zum Schutze sich selbst!Wenn z.b.ein Vater“unbekannt“ist ,muß der Staat einspringen via Gesetzlichen Kindesunterhalt und Jener will natürlich“Geld“einsparen -.-

      Diese betrügerischen Frauen nutzen eine Gesetzeslücke und nicht selten wird ein Kind oder Scheinpapa Opfer einer wirklich bösen Intrige von den Müttern und Ihren manchmal auch neuen Partnern oder Liebhabern!DER STEMPEL „SCHANDENKIND“wird diesen Kindern aufgezwungen und das wiegt für mich 1000mal schlimmer als jeglicher Geldverlust!

      Es gilt „klare sichtbare“ Grenzen zu schaffen…es ist kriminell ein Kind zu brandmarken,es ist absolut kriminell finanziell und seelisch Scheinväter auszunehmen und es ist Verantwortungslos von einem Staat die Augen zu verschließen!

      Dieser Scheinvater im oben genannten Artikel ist für mich der beste und einzige Papa…SEINE KINDER WERDEN ES IHM DANKEN!Alle anderen Personen die in diesen Fall genannt haben keine Kinder verdient…ich sende ihm hiermit meine besten Gedanken!Schön das es ihn gibt!

  11. Sichart Maximilian schreibt:

    ist doch ein altes Muster – zur Aufzucht der Brut sucht man die Zuverlässigsten. Sprich die leidensfähigsten Vollidioten. Und dafür haben kriminelle weibliche Elemente eine fast untrügliche Spürnase. Die funktioniert genauso wie bei „Übergangsmännern“. In der Regel die gutmütigen, emotional und finanziell anzapffähigen Männer mit denen man es eben machen kann weil sie sich eben nicht fragen was das für sie eigentlich soll.

    • charlotte schreibt:

      lieber sichart maximilian ich weiss nicht was dir passiert ist es muss auf alle fälle schlimm gewesen sein.. und es tut mir leid das nur hass aus dir spricht …nicht alle frauen sind so glaub mir … und die “ Brut “ wie du uns bezeichnest kann überhaupt nix dafür wir sind genauso opfer und leiden…. lg charlotte

      • Emma's Schatz schreibt:

        @Charlotte der Bernd wird u.a Dinge im Net gelesen haben die Ihm sauer aufstoßen…es gibt u.a.“Singel“Foren wo sich“Damen“öffentlich darüber unterhalten wie man am besten ein Kind vertuscht,jemandem unterschiebt!D.h.es ist in der Tat so als ob Du beim Brötchenhändler Tipps für die erfolgreiche Vertuschungsaktion bekommst…ich habe gedacht mir klappen die Fußnägel hoch als ich das gesehen habe!Selbst mein Einwand das dieses ein „Straftatbestand“ wäre,wird völlig ignoriert von diesem Singel Forum und den plaudernden Damen!
        Es gibt sozusagen einen“Schwarzmarkt“in Deutschland…

        @Bernd
        Hähem…Räusper…nicht ganz so einfach Bernie…es gibt auch leider Männer die mit den Frauen zusammen arbeiten d.h.diese Vereinbarung beinhaltet z.b.das bei Trennung nur das eine eigene Kind Unterhalt bekommt…das Kind was versteckt wurde wird extrems kurz gehalten!Diese Männer, lieber Bernie haben nicht viel Geld…diese Männer stehlen Gene um sich selbst aufzuwerten!Sie erzählen dann jedem wie eine Ehrenrettung der schwangeren Frau funktioniert…das betroffene Kind wundert sich nur warum alle so unfreundlich sind^^wenn der Erzeuger z.b.Dinge versprach und sie nicht einhielt aus berufl.Gründen.DIESE MÄNNER BERNIE, ZAHLEN NICHT FÜR EIN KIND…diese Mütter werden niemals vor Gericht um Unterhalt kämpfen!Sie sind nicht auf Geld aus sondern wurden zutiefst verletzt…es ging den Müttern um eine Familie,ein Zuhause!
        Diese Methode der Vertuscher ist sehr scheußlich…dem biol.Erzeuger wird sein Kind genommen,weil er sich in jungen Jahren evt.fehlverhielt.Er hat überhaupt keine Rechte mehr…denn er ist l.t.Gesetz ein Eindringling in diese plötzlich bestehende Ehe der Vertuscher und mit seinem Wusch das Kind zu sehen und sich zu kümmern verstößt er quasi gegen das Gesetz!Er macht sich strafbar…
        Diese Kinder Bernie sind keine Brut…sie werden kaum bebrütet…sie schlagen sich fast völlig alleine durch das Leben.Es werden nur wenige finanzielle Hilfen von der Mutter getan,damit die Nachbarn und Anverwandte keinen Verdacht schöpfen und weil einfach niemand jemals genügend Unterhalt zahlte.
        Es ist natürlich kein Regelfall und ich will nur mal sagen das auch arme Schlucker Scheixxxe an der Hacke haben.;D

        Was sind denn Übergangsmänner?

      • Interessanterweise habe ich eine derartige Wortwahl bei Kuckucksväter selbst selten… nein, eigentlich NIE erlebt. Insbesondere käme ihnen das Wort „Brut“ nie über die Lippen. Es sei denn, es war noch gar keine Beziehung zum Kind da, was es ja auch gibt.
        Der Begriff „kriminelle Weiber“ ist dagegen schon treffender und ich denke, wir sollten diese Frauen auch tatsächlich so sehen (und dann natürlich auch so bezeichnen), gerade WEIL sie sich selbst nicht so sehen. Ich kann das, was „Emmas Schatz“ schreibt nur bestätigen. Als Therapeut kenne ich das tatsächlich, daß Frauen sich mal überlegen, ob sie mal die Pille vergessen, um den Partner zum Vater zu machen, oder dass Frauen sich mal von einem anderen ein Kind machen lassen wollen. Alles tatsächlich – zumindest in theoretischen Erwägungen – so erlebt.
        Seit dem letzten Gerichtsurteil am OLG frage ich mich auch, ob es nicht Zeit wäre, einen Schritt weiter zu gehen und mal ein Urteil zu erzwingen, in dem eine Mutter – wenn sie schon nicht den Namen des eigentlichen Vaters sagen kann (was es ja tatsächlich gibt) – dann eben SELBST haftbar gemacht wird.
        Einen derartigen Fall, mit dem sich ein Gang vor Gericht lohnen würde, betreue ich selbst derzeit in der Beratung. Vielleicht würde sich mal das Gründen eines Vereins lohnen, um solche Fälle dann auch gerichtlich weiter tragen zu können!!!

      • PS: Ein klein wenig Werbung sei erlaubt für meine Nachrichten 🙂
        Immerhin poste ich auch immer Neuigkeiten aus diesem Blog darin:

        http://www.youtube.com/user/odingerman

        Männernachrichten 10/11 und November 11 sind aktuell

  12. charlotte schreibt:

    meine gedanke die armen kinder was müssen die jetzt mitmachen… und dann noch hören was ihr leben bisher gekostet hat … das tut verdammt weh wenn mein leben plötzlich nur mehr aus summe von ausgaben besteht … mir tut der mann auch leid …. aber die kinder noch viel mehr

    • Reinhard Kochendörfer schreibt:

      Da bin ich völlig deiner meinung, charlotte, auch wenn ich selbst zu den betroffenen vätern gehöre.
      VG Reinhard

      • charlotte schreibt:

        danke reinhard ich möchte das leid der väter auf keinen fall herabsetzen ist schlimm genug was ihr erleiden müsst auch… und ich möchte dir meine respekt zollen für deinen mut lg charlotte

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s