Kuckucksmutter wider Willen – Teil 2


Artikelserie "Kuckucksmutter wider Willen"

Kuckucksmutter wider Willen – von Hannah Meyer

Die Anatomie … Gestalt, Lage und Struktur betrachten und auswerten
von Hannah Meyer*

Die Keimzeit des Gedankens:
„Wer ist denn nun der Vater meines Kindes ???!“ ist abgeschlossen.
Die Zeit des Wachstums hat begonnen, die Gedankenkörner sind wohl behütet  und möchten nun genährt werden, damit Louis* nicht nur  heranwächst, sondern sich in alle Richtungen frei entfalten kann.
Um grenzenlos wachsen zu können, steht für mich ausser Frage, dass schon den Wurzeln eine besondere Aufmerksamkeit

geschenkt werden muss, damit kein Trieb vertrocknet:
Dieser bezaubernde junge Mann hat ein Recht auf seine Wurzeln!!!

Teil zwei aus dem Dschungel:
Nachdem ich die Struktur und die Lage nun einige Tage betrachtet habe, bin ich zu einem Entschluss gekommen. Ich werde NICHT ohne die schriftliche und somit offizielle Zustimmung des vermutlichen biologischen Vaters, die mir von ihm freiwillig gegebene Speichelprobe zu einem Labor irgendwo ins Ausland schicken. Ich möchte einen legalen Test und eine sichere Probeentnahme.

Zumindest will/wollte ich mich auf dem Weg machen um das *Projekt* GEMEINSAM mit Torben anzugehen.

So schrieb ich folgende Zeilen an Ihn:
„Lieber Torben* … zuerst einmal die Info, dass ich den Test noch NICHT eingeschickt habe … Ich würde Dich gern vorher noch einmal sehen !!! Ich würde mich freuen, wenn Du es jetzt Samstag nach Ladenschluss so einrichten kannst … Ich würde mir gern die Zeit nehmen um in den Ruhrpott zu fahren … mir ist ein weiteres Gespräch und Treffen sehr sehr wichtig … LG aus dem Norden … Hannah“

Viele Stunden habe ich gebraucht, um die wenigen, für mich banal klingenden Worte zusammen zu fügen. Einerseits ist mein Ziel, welches ich für meinen Sohn verfolge, klar, andererseits möchte ich nicht in einer Geschwindigkeit, die nur ich vorgebe in Torbens Leben eingreifen.

Mein Wunschgedanke und Vorstellung ist, dass wir den Weg gemeinsam gestalten. Das heisst auch, dass ein legaler Vaterschaftstest mit dem beiderseitigem Einverständnis verschickt wird.

Heute bekam ich dann die Antwort von Torben:
„Würde dich gerne aus anderem Grund sehen. Bin Samstag auf ’nem Junggesellenabschied. Habe dir auch alles gesagt. DU HAST GESAGT, ICH HÖRE NICHTS MEHR DAVON. Also halt dich daran!“

Der *Tritt* in die Magengegend will jetzt erstmal betrachtet, bewertet und sortiert werden. Absolute Zuwendung, rein körperlich und geistige Abwendung stehen für mich schier im Widerspruch??? Noch habe ich den Wunsch Sensibilität und Einfühlungsvermögen walten zu lassen, dennoch lasse ich mein Ziel nicht ausser Augen!

Mein Sohn hat ein Recht auf seine Wurzeln!

*alle Namen wurden geändert

=============================================================

Artikelserie "Kuckucksmutter wider Willen"

Kuckucksmutter wider Willen – von Hannah Meyer

Fortsetzung: Langsam verliere ich die Geduld! – Kuckuckmutter wider Willen Teil 3

Vorangegangener Teil:Kuckucksmutter wider Willen – Teil 1

Alle Teile im Überblick: Kuckucksmutter wider Willen

Advertisements

Über Max Kuckucksvater

Seit Anfang 2011 weiß ich nun, dass mein Sohn aus erster Ehe nicht mein leiblicher Sohn ist. Da ich weder im Netz, noch irgendwoanders Hilfe fand, gründete ich dieses Blog. Dieses Blog verbindet Kuckuckskinder und Kuckucksväter untereinander, stellt Hilfsthemen bereit. Zusätzlich klärt es die Öffentlichkeit über den stattfindenden Identitätsraub und Betrug auf, damit wir in Zukunft dieses Leid verhindern können. Der obligatorische Vaterschaftstest ab Geburt (OVAG) ist das einzige Mittel, welches das Kind sicher vor der Fälschung seiner Identität bewahren kann. Seither entstanden sehr viele Kontakte und Freundschaften zu Scheinvätern, Kuckuckskindern und anderen Betroffenen sowie Unterstützern. Der Austausch mit ihnen half mir dabei, meine Trauer zu verarbeiten. Und: Ja, ich lebe tatsächlich in Kolumbien. Inzwischen sind meine Frau und ich stolze Eltern einer Tochter. https://www.facebook.com/max.kuckucksvater
Dieser Beitrag wurde unter Geschichten, Vaterschaftstest abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s