Im Gerichtssaal nichts Neues – Kuckucksmutter hält alle zum Narren und kommt mit Sozialstunden davon


Screenshot

Kindsvater unbekannt – in Franken de – screenshot

Länger als nötig beschäftigte eine 19-Jährige in einem aktuellen Fall die Gerichte in Kitzingen, wurde aber nach zwei Vaterschaftstests doch der uneidlichen Falschaussage überführt. Grund für eine Verurteilung war das für den Jugendrichter dennoch nicht. Er stellte das Verfahren gegen die Auflage von 80 Sozialstunden ein.

Kindsvater bis heute unbekannt

31.05.2011 Ort: Kitzingen Von: Stefan Schoder Erschienen in: Die Kitzinger

Vaterschaftstest Eine 19-Jährige wurde durch zwei Vaterschaftstests der uneidlichen Falschaussage vor dem Zivilgericht überführt.

„Biologisch nicht möglich“ nannte Jugendrichter Wolfgang Hülle die Ausführungen der Angeklagten. In einer Zivilverhandlung zu einem Vaterschaftsstreit hatte die junge Frau ihren ehemaligen Freund als einzigen möglichen Kindsvater benannt. Zwei übereinstimmende Vaterschaftstests bewiesen das Gegenteil. Nun muss die Angeklagte wegen einer uneidlichen Falschaussage vor Gericht 80 Stunden soziale Hilfsdienste ableisten.
„Ich war mir sicher, dass er der Vater ist“, beteuerte die junge Frau. Sie hatte vor dem Zivilrichter ausgesagt, dass sie in der möglichen Empfängniszeit nur mit diesem einen Mann intimen Verkehr hatte. Von anderen sexuellen Partnern war keine Rede gewesen.

Ein erster gerichtlich angeordneter Test schloss allerdings die Vaterschaft des Ex-Freundes aus.

Da die junge Mutter an eine Verwechslung der untersuchten Proben glaubte, ordnete das Gericht eine zweite Analyse an. Diese kam zu  … weiterlesen

Advertisements

Über Marcus Spicker

Bio-Vater, sozialer Vater und Kuckucksvater, Allgäuer, Blogger http://www.kuckucksvater.wordpress.com Fußball, Politik, Bildung
Dieser Beitrag wurde unter - Recht, Deutschland, Externe Artikel, Geschichten, Vaterschaftstest abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Im Gerichtssaal nichts Neues – Kuckucksmutter hält alle zum Narren und kommt mit Sozialstunden davon

  1. evakuckuckstochter schreibt:

    hallo matti,
    ich finde es legitim einen vaterschaftstest in österreich zu machen. da fragt keiner nach und du hast dann gewissheit. das ergebnis ist dann halt nicht gerichtlich verwertbar, aber immer noch besser als ungewissheit. setzt natürlich voraus, dass du dein kind sehen darfst und es noch nicht so groß ist, dass es was ausplaudern könnte :-/

  2. charlotte schreibt:

    lieber matti ja so ist es leider leider leider ich hoffe du schaffst es irgendwie dir klarheit zu verschaffen und wünsch dir vom ganzem herzen das sich deine zweifel nicht bestätigen lg charlotte

  3. Matti schreibt:

    Ich habe auch den berechtigten Verdacht, ein Kuckuckskindvater zu sein. Leider wurde Test ja seit 2008 illegalisiert bzw. nur mit erheblichen rechtlichen Auflagen ermöglicht.

    Das ist ein Unding – eine Kuckucksmutter darf gesetzlich gestattet , Kind und (Kuckucks)Vater betrügen….

    • Max Kuckucksvater schreibt:

      Hallo Matti, seit 2009 haben wir Väter in Deutschland das Recht, einen Vaterschaftstest durchführen zu lassen. Wenn die Kindesmutter diesem Test nicht zustimmt, ist das schon ein sehr gutes Indiz, dass da was Faul ist. Welcher Grund sollte denn sonst dagegen sprechen? In diesem Falle dürfen wir uns an das Familiengericht am Wohnsitz des Kindes wenden. Wende Dich an einen Anwalt und kläre diese Situation in Deinem und des Kindes Interesse. Dieser Test ist durch die Bank als positiv zu bewerten. Nach einer Vaterschaftsbestätigung kann endlich die Liebe zum Kind ohne Zweifel gelebt werden, was der Vater-Kind-Beziehung förderlich ist. Im Falle des Vaterschaftsausschlusses, kannst Du endlich für Dich selber entscheiden, wie Du zu diesem Kind stehst. Ebenso kannst Du Dich dann dafür einsetzen, dass dieses Kind nicht weiterhin seinen biologischen Vater verschwiegen bekommt und dadurch Kenntnis über seine wahre Identität erhält.

Was ist Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s